.






Herzlich Willkommen

auf der Internetseite des ältesten deutschen Skiclubs.

Hier erfahren Sie alles über den Verein, die vergangenen Weltcuprennen und die Ergebnisse.

 

 

__________________________________

Skiclub Todtnau 1891 e.V.

Erfolgreiche Saison für die Nachwuchssportler des Biathlonstützpunktes geht mit grandiosem Finale in Ruhpolding zu Ende

Bei frühlingshaften Temperaturen fand am vergangenen Wochenende im bayrischen Biathlonmekka das Finale des deutschen Schülercups Biathlon statt. Die Sportler aus dem Südschwarzwald konnten einer erfolgreichen Saison das Sahnehäubchen aufsetzen und gemeinsam große Erfolge feiern.

Spektakulär begann das Wochenende am Freitag unter Flutlicht mit einem Techniksprint, hier konnte Sophia Weiß (SC Todtnau) mit einem 4. Platz einen guten Einstand in das Finalwochenende feiern. In der Altersklasse S15 männlich könnte Diogo Martins (SC Hinterzarten) relativ entspannt den Rennen entgegen sehen, die Gesamtwertung über 8 Wettkämpfe konnte er sich schon vor einem Monat in Oberhof sichern, trotzdem ging er mit vollem Einsatz in den 900m langen Sprint und schloss als dritter in der Tageswertung wiederum erfolgreich ab. Für Fabian Kaskel (SC Todtnau) standen an diesem Wochenende besonders wichtige Wettkämpfe an. Seine Ambitionen auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung waren nach dem Gesamtsieg in der vergangenen Saison klar. Der Techniksprint mit 8 Hindernissen gehört nicht zu den Lieblingsdisziplinen von Fabian und so konnte er mit einem 12. Platz nicht ganz zufrieden sein.

Diogo Martins

Am Samstag stand ein Biathlon Massenstart über 8km als Abschlusswettkampf für die Gesamtwertung an. Sophia Weiß konnte mit einem 2. Platz die gute Form des Vortags unter Beweis stellen und ihre Saisonbestleistung abliefern. Bis zum letzten Schießen war sie ihrer Verbandskollegin Charlotte Gallbronner (DAV Ulm/Gesamtsiegerin S15 weiblich) dicht auf den Fersen, 2 Strafrunden beim letzten Schießen waren dann doch zu viel und es kam auf der letzten Runde nochmals zu einem erbitterten Kampf um die Plätze 2 und 3. Läuferisch überlegen konnte sich Sophia ihren 2. Platz sichern.

Spannend war der letzte Wettkampf für die Schüler 15, es bestand die historische Möglichkeit für die Skiverbände Baden-Württemberg die Plätze 1, 2 und 3 in der Gesamtwertung einzufahren. Diogo Martins stand zwar schon als Gesamtsieger fest, um die Plätze 2 und 3 musste allerdings noch hart gekämpft werden – bis zu 8 Sportler hatten noch die Möglichkeit auf das Podest zu steigen. Durch eine hervorragende Teamleistung konnten die Jungs ihre Platzierungen sichern. Damit gelang dieses historische Podest. Deutscher Schülermeister 2018 wird Diogo Martins, auf Platz 2 Mathis Färber (SC Schönwald) und auf Platz Fabian Kaskel. Ein bisschen Neid blitze aus den anderen Landesverbänden in Richtung der Trainer aus Baden-Württemberg, für uns ein grandioser Erfolg!

Am Sonntag fand eine abschließende Mixedstaffel statt, jeweils ein weiblicher und männlicher Sportler der Altersklassen 14 und 15 traten gegeneinander an. Bis zum letzten Wechsel sah alles nach einem deutlichen Sieg der Staffeln Bayern I und II aus. Diogo Martins als Schlussläufer der Staffel Baden-Württemberg I konnte die Fehler der anderen Staffeln nutzen und durch eine saubere Schießleistung und überragende Laufzeit  den Sieg für unsere Staffel einfahren und die Landesverbände aus dem Osten und Westen deklassieren.

Leider fehlten vom Stützpunkt weitere Sportler krankheitsbedingt die in der bisherigen Saison gute und sehr gute Ergebnisse auf der nationalen Wettkampfebene der Schüler abliefern konnten

Sophia Weiß

Am Stützpunkt Notschrei trainieren zur Zeit um die 20 Sportler in den Altersklassen 12-15. Insgesamt entsenden 10 Vereine um den Notschrei Sportler zum Stützpunkttraining welches dreimal in der Woche stattfindet. Geleitet wird der Stützpunkt von Andreas Gnädinger (SC Todtnau). Momentan ist der Stützpunkt Notschrei der erfolgreichste Stützpunkt in Baden-Württemberg und mit Aushängeschildern wie Robin Wunderle (SC Todtnau/C-Kader DSV), Nicola Lange (SV Kirchzarten/1. Gesamtwertung J17/deutsche Vizemeisterin Sprint), Emilie Behringer (SC Todtmoos/2. Gesamtwertung J17/deutsche Meisterin Sprint), Elias Asal (SC Wieden/2. Gesamtwertung Deutschlandpokal J16), Diogo Martins(SC Hinterzarten/Deutscher Schülermeister S15), Fabian Kaskel(SC Todtnau/3.Gesamtwertung S15) und Jannis Dold(SC St. Märgen/2. Gesamtwertung S13) auch national und international eine absolute Topadresse des Nachwuchsleistungssports.

 

Unsere Trainingsgruppe beendet nun ihre Wintersaison und startet durchtrainiert in den Sommer

 

  


Kommende Veranstaltungen

04.05.2018  Mitgliederversammlung des Skiclub Todtnau (Rössle Geschwend)

Vereinsnachrichten

Weltcupbesuch in Wengen

Auf Einladung des Weltcup OK's von Wengen besuchten am 15. Januar etwa 100 Skiclub Mitglieder den Herren-Slalom am Lauberhorn. Die Mitglieder hatten ab der ersten Minute sehr viel Spaß, besonders nach dem Felix Neureuther noch den dritten Platz erreichte wurde er natürlich Lautstark gefeiert. Neureuther kletterte kurz nach seinem Pressemarathon zu uns auf die Tribüne, entschuldigte sich das er an der Deutschen Meisterschaft nicht in Schwarzwald kommen konnte und ließ sich mit uns Fotografieren. Danke Wengen, Danke Felix für einen tollen Tag.
Erstellt: 17.01.2017

Kinderskikurs

Der erste Skikurs des Skiclub Todtnau´s wurde vom 02.-04.01.2017 erfolgreich durchgeführt. Die Kinder hatten eine rießen Freude und konnten in schön kleinen Gruppen hervorragend das Skifahren erlernen. Wir hoffen auf eine mindestens genauso große Teilnehmerzahl im kommenden Jahr beim nächsten Skikurs. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer /-in und Skilehrer/-in. Ski Heil
Erstellt: 17.01.2017

Zu Gast in der Staatsbrauerei Rothaus

Der Skiclub Todtnau wurde von der Staatsbrauerei Rothaus im Jubiläumsjahr von Skiclub und Brauerei zu einer Erlebnisführung eingeladen. Mit dem Bus ging es für 45 Mitglieder zur Brauerei, bei der es während der interessanten Führung vieles zu schauen, staunen und genießen gab. Vom Sudhaus, in den Lagerkeller und zur Abfüllanlage. Gezapft wurde unter anderem im Brauereikeller bei ca. 0 C° ein 4 tägiges Lagerbier (Zwickel) ungefiltert. Bei reichlichem Vesper und einigen Bieren wurde anschließend in geselliger Runde die Kameradschaft g... mehr!
Erstellt: 13.12.2016

Bergwacht Schwarzwald nagt am Hungertuch

Dies zieht nicht nur für alle Winter- und Sommersportler, Wanderer und Sapziergänger im Schwarzwald Probleme mit sich, sondern genauso für den Tourismus, Vereine und viele andere. Um es auf den Punkt zu bringen schadet die mangelnde Unterstützung des Landes dem gesamten Schwarzwälder Raum! Daher führt kein Weg daran vorbei, dass die Bergwacht Schwarzwald seitens des Landes stärker finanziell unterstüzt wird!
Erstellt: 13.12.2016
Admin Login